KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 09.04  2.HS: 21.05  Zw.Sem.: 16.07  Beginn WS: 13.10

4020120124 Ausg.Kap.d.theor.Physik: Kritische Phänomene  VVZ 

VL
Di 11-13
wöch. NEW 15 3'101 (24) Martin Hasenbusch
UE
Mo 13-14
14tgl. NEW 15 3'101 (24) Martin Hasenbusch
Lern- und Qualifikationsziele
Verständnis der Renormierungsgruppe;
Beherrschen elementarer Methoden der
Feldtheorie
Voraussetzungen
Fundierte Kenntnisse der statistischen Physik
Gliederung / Themen / Inhalte
- Phänomenologie der Phasenübergänge
- Gittermodelle: Isingmodell, Heisenbergmodell
- Exakt lösbare Modelle, Mean-Field-Approximation
- Ginzburg-Landau Theorie
- Renormierungsgruppe im Ortsraum
- Störungstheorie, Feldtheoretische Methoden
- epsilon-Entwicklung
- Kosterlitz-Thouless-Phasenübergang
- Nicht-Gleichgewichts-Phänomene
Zugeordnete Module
P22.2 P22 P23.1
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
3 SWS, 5 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Studienpunkte werden für das Rechnen von Übungsaufgaben erteilt.
Abschluss für Modul P22.2 (Ausgewählte Kapitel der Theoretischen Physik):
mündliche Prüfung oder Klausur (Abhängig von der
Teilnehmerzahl)
Ansprechpartner
Martin Hasenbusch, Newtonstr. 15 Raum 1'419
Literatur
John Cardy. Scaling and Renormalization in Statistical Physics. Cambridge University Press
Igor Herbut. A Modern Approach to Critical Phenomena. Cambridge University Press
Daniel J. Amit and Victor Martin-Mayor. Field Theory, the Renormalization Group and Critical Phenomena. World Scientific
M. Le Bellac. Quantum and Statistical Field Theory. Oxford University Press
J. Zinn-Justin. Quantum Field Theory and Critical Phenomena. Oxford University Press
Siehe auch:
http://www-com.physik.hu-berlin.de/~hasenbus/
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen