KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 08.04  2.HS: 27.05  Zw.Sem.: 15.07  Beginn WS: 13.10

4020130160 Analytische Mechanik  VVZ 

VL
Mo 9-11
wöch. NEW 15 1'201 (120) Igor Sokolov
UE
Mi 9-11
14tgl. NEW 15 3'101 (24) Arthur Straube
UE
Mi 9-11
14tgl. NEW 14 1'14 (21) Franziska Flegel
UE
Mo 11-13
14tgl. NEW 15 2'101 (24) Arthur Straube
UE
Do 9-11
14tgl. NEW 14 1'14 (21) Franziska Flegel
UE
Mo 11-13
14tgl. NEW 14 1'09 (30) Martin Rückl
UE 14tgl.
TU
Di 17-19
wöch. NEW 14 3'12 (40) Valentin Dunsing
Lern- und Qualifikationsziele
Das Modul soll die Konzepte der analytischen Mechanik vermitteln. Mit der analytischen Mechanik werden die Grundlagen der abstrakten Formulierung mechanischer Probleme studiert und
die Fundamente für die statistische Physik und die Quantenphysik gelegt. Die Anwendung der Theorie wird in den Übungen vertieft.
Voraussetzungen
Voraussetzungen für die Teilnahme am Modul:
Kenntnis der Inhalte von Modul P1a
Gliederung / Themen / Inhalte
* Lagrange-Formalismus der Mechanik
* Variationsprinzip und Erhaltungssätze
* Hamilton-Mechanik
* Kanonische Transformationen
* Hamilton-Jacobi-Theorie
Zugeordnete Module
P1b
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
3 SWS, 4 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Klausur; die Note des Moduls ist die Klausurnote
Ansprechpartner
Peter Uwer, Raum 1.414
Literatur
W. Nolting. Grundkurs: Theor. Physik - Bd. 2 Analytische Mechanik. Springer
J. Honerkamp, H. Römer. Klassische Theoretische Physik. Springer
F. Scheck. Mechanics. Springer
H. Goldstein. Klassische Mechanik. AULA-Verlag
T.Fliessbach. Mechanik. BI Wissenschaftsverlag
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen