KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 18.04  2.HS: 06.06  Zw.Sem.: 25.07  Beginn WS: 15.10

4020160150 Gruppentheorie in der Physik  VVZ 

VL
Di 13-15
wöch. ZGW 6 2'07 (36) Burkhard Eden
UE
Do 13-15
14tgl. ZGW 6 2'07 (36) Burkhard Eden
Lern- und Qualifikationsziele
Konzepte der Gruppentheorie, wesentlicher Schwerpunkt ist die Klassifizierung der endlichen halbeinfachen Lie-Algebren, da sie für viele weiterführende Probleme maßgeblich ist.
Voraussetzungen
Lineare Algebra
Gliederung / Themen / Inhalte
Endliche Gruppen: Nebenklassen, Faktorgruppen, Darstellungen. Lie-Gruppen und Algebren, Darstellungen von su(2). Halbeinfache Lie Algebren: Killingsche-Form, Cartan-Unteralgebren, Wurzeln, Cartan-Matrix, Dynkindiagramme; Klassifikation der endlichen halbeinfachen Lie Algebren; Weyl-Reflektionen, Darstellungen. Young-Tableaux, Clebsch-Gordon-Reihe.
Zugeordnete Module
P22.2 P22
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
3 SWS, 5 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Übungsaufgaben, Klausur.
Sonstiges
Die Vorlesung wird voraussichtlich auf Englisch stattfinden.
Ansprechpartner
Prof. Dr. Matthias Staudacher, Raum 2.04, IRIS-Haus (Zum Großen Windkanal 6)
Literatur
J.F.Cornwell. Group theory in physics I & II. Academic Press 1984
I.Stewart. Lie Algebras. Springer Lecture Notes in Mathematics volume 127
Siehe auch:
http://www2.mathematik.hu-berlin.de/~staudacher/index.php?section=teaching&lang=de
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen