Vorlesungsverzeichnis 1.HS: 17.04  2.HS: 05.06  Zw.Sem.: 24.07  Beginn WS: 14.10
Vollständiges Vorlesungsverzeichnis


 
4/AC3 - d-f-Block-Elemente zurück
 
5/AC4 - Anorganisch-chemisches Grundpraktikum zurück
 
9/AU1/PC2 - Grundlagen der Analytischen und Physikalischen Chemie II zurück
Bitte beachten Sie die Übungstermine: Dallmann Do 13-15 Uhr New 14 1'11 Wendt Fr 13-15 New 14 1'09 Andrei Fr 13-15 New 14 1'11
 
16/AU4 - NMR mit Instrumentell-Analytischem Praktikum zurück
Das Praktikum findet in den Praktikumssälen 1'323, 1'321 & 2'325 statt. Parallel dazu findet das OC-Praktikum in anderen Gruppen statt. Die Sicherheitsbelehrung (Pflichttermin für alle Teilnehmer, kein 2. Termin!) findet am 19.04.17 um 11 Uhr (s.t.) in HS 1'02 statt.
 
18/OC1 / (OC1 SO 2009) - Grundlagen der Organischen Chemie zurück
[+] 2020170051 20044 Einführung in die organische Chemie    [18/OC1 / (OC1 SO 2009),UeWP Ch]
 
20/OC3 - Praktikum – Grundlegende Methoden der organischen Chemie zurück
 
21/OC4 / (OC2 SO 2009) - Organische Chemie – Struktur und Reaktivität organischer und bioorganischer Verbindungen zurück
 
24/OC7 - Bioorganische Chemie und Naturstoffchemie zurück
 
11/PC4 / (PC3 SO 2009) - Quantentheorie mit Gruppentheorie und Molekülmodellierung zurück
[+] 2020170126 20074 Molekülmodellierung    [11/PC4 / (PC3 SO 2009)]
Praktikum im PC-Pool des Schrödingerzentrums
 
12/PC5 / (PC4 SO 2009) - Chemische Bindung zurück
[+] 2020170092 20077 Spektroskopie    [12/PC5 / (PC4 SO 2009)]
Das Praktikum findet nach Vereinbarung statt.
 
13/PC6 - Statistische Thermodynamik und Quantenzustände zurück
 
26/Mathe II - Mathematik 2 zurück
Die Lehrveranstaltungen zu Mathematik II beginnen erst in der Woche ab 24.04.2017
UE in 1'02 nicht am 23.05.2017
 
27/Gr.Nat. - Grundlagen der Naturwissenschaften zurück

B. Sc. (Kombinationsfach Ch) zurück
| KBCh Modul 2 | KBCh Modul 3 | KBCh Modul 6 | KBCh Modul 7 | KBCh Modul 8 |
 
KBCh Modul 2 - Mathematik (MAT) zurück
 
KBCh Modul 3 - Organische Chemie (ORC) zurück
Diese Lehrveranstaltung (Modul 3 ORC) richtet sich an Studierende mit Kern- oder Zweitfach Chemie im Bachelor Kombinatinsstudiengang mit Lehramtsbezug. Das Praktikum wird als Blockpraktikum in der vorlesungsfreien Zeit durchgeführt (Juli/August). Die Modulabschlussprüfung findet in der Vorlesungsfreien Zeit statt (Juli/August).
 
KBCh Modul 6 - Physik (PHY) zurück
 
KBCh Modul 7 - Fachdidaktik und Lehr - /Lernforschung Chemie (FLC) zurück
 
KBCh Modul 8 - Alltagsbezogene Chemie (ALC) zurück

Master of Science zurück
| CA2 | CP1 | CAU1 | CO1 | CWTC | CWBC | CWAC | CWAU | MA |
 
CA2 - Anorganische Molekülchemie und ihre Anwendungen zurück
 
CP1 - Physikalische und Theoretische Chemie für Fortgeschrittene zurück
Die Einführungsveranstaltung für das physikalisch-chemische Fortgeschrittenen-Praktikum findet am 18. April 2017 um 15.00 im Hörsaal 0.05 statt. Die Teilnahme an dieser Einführungsveranstaltung ist Voraussetzung für die Teilnahme am Praktikum. Die ersten Versuche des Praktikums beginnen am 24. April in den Laboren der jeweiligen Arbeitsgruppen
 
CAU1 - Analytische Chemie und Umweltchemie für Fortgeschrittene zurück
 
CO1 - Organische Chemie für Fortgeschrittene zurück
Zweites Halbsemester siehe http://vlvz.physik.hu-berlin.de/ws2016/chemie/kvlinfo/de/?lvnummer=20395
 
CWTC - Computational Chemistry zurück
 
CWBC - Biochemie der Zellkommunikation zurück
 
CWAC - Anorganische Materialien zurück
Wahlpflicht im GS Ph/Ch oder HS Ch
 
CWAU - Analytik für Fortgeschrittene zurück
Bei Interesse ist auch eine Laborbesichtigung möglich.
Bei Interesse ist auch eine Laborbesichtigung möglich.
Das Modul besteht aus den beiden Vorlesungsteilen "Nanobiophotonik" (2 SWS) von Prof. Dr. Janina Kneipp und "Elektroanalytik" (2 SWS) von Prof. Dr. Kannan Balasubramanian.
 
MA - Masterarbeit zurück
Das Seminar findet im Semester und im Zwischensemester im Raum 3'308 (AK Kneipp) statt.

 
Modul 2 / KMCh - Materialchemie zurück
 
Modul 3 / KMCh - Materialchemie in Beispielen zurück
 
Modul 4 / KMCh - Experimente im Chemieunterricht zurück
 
Modul 5 / KMCh - Unterrichtspraktikum Chemie zurück
 
Modul 6 / KMCh - Methoden und Konzepte fachdidaktischer Forschung zurück
 
Modul 8 / KMCh - Fachdidaktik und Lehr-/Lernforschung Chemie zurück
 
Modul 1/CK21 - Schulpraktische Studien zurück
 
Modul 3/CK23 - Schulorientiertes Experimentieren zurück
PR n.V.
 
Modul 5/CK25 - Spezielle Themen fachdidaktischer Forschung II zurück
 
Modul 7/CK27 - Spezielle Themen Chemie und Umwelt zurück
 
CK35 - Spezielle Themen fachdidaktischer Forschung II zurück

Nebenfachausbildung, Graduiertenausbildung, Schülergesellschaft, Seminare, Kolloquia, Fak. zurück
| SG Ch | UeWP Ch |
 
SG Ch - Nebenfachausbildung, Graduiertenausbildung, Schülergesellschaft, Seminare, Kolloquia, Fak. zurück
Der Sommerkurs findet als Blockveranstaltung (1 Woche) gegen Ende des SoSe statt.
Das AK-Seminar findet in den Räumen des AK Pinna statt.
Das Seminar findet ganzjährlich auch in der vorlesungsfreien Zeit in den Räumlichkeiten des AK Börners statt. (Raum 2'116)
7 - 10 Vorlesungen, verteilt über Sommer- und Wintersemester
wöchentliches Seminar, das das ganze Jahr sowohl in den Semestern als auch in den vorlesungsfreien Zeiten läuft, Raum 2'114 Emil-Fischer-Haus
Das Seminar findet im Semester und im Zwischensemester im Raum 3'308 (AK Kneipp) statt.
Ort: Albert-Einstein-Straße 5-9 (SALSA)
auch Veranstaltung im Graduiertenkolleg GRK 1582
Ort: Emil-Fischer-Bau Raum 3'129, wöchentliches Seminar, das das ganze Jahr sowohl in den Semestern als auch in den vorlesungsfreien Zeiten stattfindet.
 
UeWP Ch - Überfachlicher Wahlpflichtbereich zurück
[+] 2020170051 20044 Einführung in die organische Chemie    [18/OC1 / (OC1 SO 2009),UeWP Ch]
The frame of the proposes QTeam project offers a broad spectrum of imaginable research directions and agrees thereby with considerations of Huber ((2013), §3, S. 250) with regard to requirements of research projects for heterogenous student groups. Diversity in depth of roles and tasks as well as differences in research contents according to skills of the team members have been taken into consideration. Since participating students pose their own research questions within the project's focus, three exemplary directions of research shall be outlined in the following which are determined by the student's individual expertise and interests. Physics student towards B.Sc. with minor preexistant knowledge: yet uninvestigated parameter dependencies could be examined employing the MCTDH simulations package in order to come to concludions towards their consequences on the overall problem at hand. One could develop working hypotheses from the describing basic equations of the system which can be verified by choice of appropriate simulations. In this way, empirical rules can be found which govern the individual combinations of parameter variations. Those can thus be generalized. Mathematics student bringing good understanding in linear algebra: as simulations alone produce onyl data sets for predetermined parameter values, it is not possible to reach general statements on this route. Alternatively, the student could follow mathematically rigorous trains of thought and apply different decomposition algorithms and completeness proofs on the general problem without the necessity to solve the computerexperiment analytically. The gained conclusions can then be verified exemplarily on the data set of the simulations by the student themselves or the team. Student of Engineering, or with interest on applications: up-to-date, ICEC is a theoretically prognosed process in agreement with scattering theory and quantum mechanics but is yet lacking experimental proof or technological application. The student can occupy themselves with the question, how a real-world experiment would need to be set up. Which implications do the assumptions underlying the computer experiment have on the real world? How would the simulated structures have to look like and which methods are available and necessary in order to produce them? Which materials present themselves as potential candidate? Which possibilities are imaginable to use the process in a real device? Further examples of research directions: · constants of motion and advantageous coordinate transformations · optimization of project architecture, compatibility with and use of SQL in Scientific Computing, data evaluation / data ressource management · visualization of the multidimensional parameter surface for a geometric approach towards the practical problem at hand

executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2012.5.0 vom 18.10.2012 Fullscreen