KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 16.04  2.HS: 04.06  Zw.Sem.: 23.07  Beginn WS: 13.10

4020180134 Quantenchromodynamik (QCD) an Beschleunigern  VVZ 

VL
Di 9-11
wöch. NEW 14 1'14 (21) Markus Schulze
Do 17-18
wöch. NEW 14 1'14 (21)
UE
Do 18-19
wöch. NEW 14 1'14 (21) Markus Schulze
Lern- und Qualifikationsziele
Es sollen die Grundlagen der QCD in der Anwendung auf aktuelle und zukünftige Beschleuniger vermittelt werden. Dabei soll auch auf methodische Aspekte der Berechnung von Präzisionsvorhersagen eingegangen werden.
Voraussetzungen
Grundkenntnisse der Theoretischen Elementarteilchenphysik wie sie in den Vorlesungen
"Theoretische Einführung in das Standardmodell" oder "Quantenfeldtheorie" vermittelt werden.
Gliederung / Themen / Inhalte
- Einführung in die QCD
- Renormierung und Faktorisierung
- QCD in e+e- Annihilationen
- Tiefinelastische Steuung
- QCD an Hadronenbeschleunigern
Zugeordnete Module
P24.1.b
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
4 SWS, 6 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Ansprechpartner
Markus Schulze
Literatur
Ellis, Stirling, Webber. QCD and Collider Physics. Cambridge
Otto Nachtmann. Elementarteilchenphysik. Vieweg
Taizo Muta. Foundations of quantum chromodynamics. World Scientific
Böhm, Denner, Joos. Gauge Theories. Teubner
Siehe auch:
http://www.physik.hu-berlin.de/de/pep/teaching
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen