KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 08.04  2.HS: 27.05  Zw.Sem.: 15.07  Beginn WS: 14.10

4020190137 Astroteilchenphysik (2. HS)  VVZ 

VL
Mo 11-13
wöch. NEW 15 2'102 (24) Anna Franckowiak
Mi 9-11
wöch. NEW 15 3'101 (24)
UE
Di 9-11
wöch. NEW 15 3'101 (24) Anna Franckowiak
Voraussetzungen
Einführung in die Kern- und Teilchenphysik
Einführung in die Elementarteilchenphysik
Gliederung / Themen / Inhalte
Grundlagen der Astroteilchen-Physik: Die Erde wird bombardiert mit kosmischen Strahlen, hauptsächlich Protonen, die Energien bis zu 10 Millionen mal denen, die wir mit LHC produzieren, erreichen. Woher kommt diese Strahlung? Welche Quellen und welche Prozesse sind in der Lage Teilchen auf so hohe Energien zu beschleunigen? Hoch-energetische Neutrinos und Gamma-Strahlung könnten die Antwort liefern. Gravitationswellen und hoch-energetische Neutrinos werden als neue Boten aus dem Universum vorgestellt (Multi-messenger Astronomie). Schliesslich wird der experimentelle Nachweis und die Eigenschaften von dunkler Materie und dunkler Energie diskutiert.
Zugeordnete Module
P24.1.g
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
4 SWS, 6 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Klausur oder mündliche Prüfung
Sonstiges
Achtung: 1.VL am 27.05. um 11:00 Uhr in NEW 15 2'102
Ansprechpartner
Dr. Anna Franckowiak, Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY Platanenallee 6, D-15738, Zeuthen
Literatur
M.Longair. High-Energy Astrophysics. Cambridge
D.H. Perkins. Particle Astrophysics, Second Edition. Oxford Master Series in Physics
A. De Angelis. Introduction to Particle and Astroparticle Physics. Springer
M. H.P.M. van Putten & A. Levinson. Relativistic Astrophysics of the transient Universe. Cambridge
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2012.5.0 vom 18.10.2012 Fullscreen