KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 15.10  2.HS: 10.12  Zw.Sem.: 16.02  Beginn SS: 06.04

4020125133 Einf. i. d. Festkörperphysik  VVZ 

VL
Mo 9-11
wöch. NEW 15 1'201 (120) W. Ted Masselink
Mi 11-13
wöch. NEW 15 1'201 (120)
UE
Mo 13-15
wöch. NEW 15 2'102 (24) Mykhaylo Semtsiv
UE
Mo 13-15
wöch. NEW 14 1'14 (21) Christian Hauswald, Thomas Hentschel
UE
Mo 13-15
wöch. NEW 14 1'13 (21) Mingjian Wu, Mattia Musolino
Lern- und Qualifikationsziele
Die Studierenden sollen die fundamentalen Prinzipien aus dem Teilbereich Festkörperphysik lernen und ver-
stehen. Die in diesem Modul angestrebte Kompetenz der Studierenden besteht in der Fähigkeit der selbst-
ständigen Anwendung der vermittelten Inhalte in der Bachelorarbeit (Modul P11) zu einem Thema der mo-
dernen Physik.
Voraussetzungen
Kenntnis des Stoffes der Module P2a,P2b,P3
Gliederung / Themen / Inhalte
* Chemische Bindung im Festkörper
* Gitterbau der Kristalle
* Beugung an periodischen Strukturen
* Dynamische und thermische Eigenschaften von Gittern
* Freie Elektronen im Festkörper (einfache Metalle)
* Elektronen im periodischen Potential (reale Metalle, Halbleiter und Isolatoren)
* Transport in Festkörpern
* Halbleiter und Halbleiterbauelemente
* Supraleitung
* Magnetismus
* Dielektrische Eigenschaften
Zugeordnete Module
P10a
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
6 SWS, 8 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Erfolgreiche Teilnahme an den Übungen.
Klausur am Ende des Semesters.
Ansprechpartner
Prof. W.T. Masselink, Raum NEW15 3'517
Literatur
C. Kittel. Introduction to Solid State Physics. Wiley
Achcroft / Mermin. Solid State Physics. Saunders
C. Kittel. Festkoerperphysik. Oldenbourg
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen