KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 14.10  2.HS: 09.12  Zw.Sem.: 17.02  Beginn SS: 12.04

2020135077 Anorganisches Fortgeschrittenen-Praktikum  VVZ 

PR
Mi 11-19
wöch. BT 2 1'212 (0) Mike Ahrens
Do 11-19
wöch. BT 2 1'212 (0)
Fr 11-19
wöch. BT 2 1'212 (0)
UE
Mi 9-11
wöch. NEW 14 1'02 (60) Erhard Kemnitz, Thomas Braun, Christian Limberg
Lern- und Qualifikationsziele
Kenntnisse über moderne Aspekte der Hauptgruppenchemie (reaktive Spezies, phy-
siologische Aspekte, Bindungskonzepte, aktuelle Forschungsgebiete) und über die Strukturen und Reaktionen von me-
tallorganischen Verbindungen. Konzepte der Polyederverknüpfung in Festkörpern, Methoden der Festkörpersynthese,
Zusammenhänge zwischen Defektstruktur und Reaktivität sowie physikalischen Eigenschaften.
Voraussetzungen
Abschluß AC2 und OC2
Gliederung / Themen / Inhalte
Anspruchsvolle anorganische Präparate im
Saalpraktikum. Schlenk-Technik, Glove-Box-
Arbeiten. Arbeiten innerhalb der Arbeitskreise, Synthese forschungsrelevanter Verbindungen.
Zugeordnete Module
AC3
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
7 SWS, 5 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Vor- und Nachbereitung der Experimente und Praktikumstestate. Seminarvortrag über ein unabhängiges Thema. Durchschnitt gewichteter Einzelnoten geht in die Gesamtnote für Modul AC3 ein.
Sonstiges
Das Praktikum findet zeitgleich mit dem Organischen Fortgeschrittenenpraktikum 20153 statt. Jeweils die Hälfte der Studenten absolviert ein Praktikum, in der Semestermitte wird dann getauscht. An einem Praktikumstag ist immer nur die Hälfte der Hälfte im Praktikum.
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen