KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 14.10  2.HS: 09.12  Zw.Sem.: 17.02  Beginn SS: 12.04

4020135083 Beifach Mathematik: Funktionentheorie  VVZ 

VL
Mi 11-13
wöch. NEW 14 0'07 (120) Jacques Mayer
UE
Mo 11-13
14tgl. NEW 14 0'07 (120) Jacques Mayer

Digital- & Präsenz-basierter Kurs

Lern- und Qualifikationsziele
Das Modul setzt die Einführung in die mathematischen Grundlagen und Methoden der Analysis, die in der
Physik Anwendung finden, fort und führt in die Lineare Algebra ein. Die Studierenden sollen lernen, die
grundlegenden mathematischen Prinzipien und Techniken aktiv zu beherrschen, mathematische Intuition
entwickeln und deren Umsetzung anhand konkreter Probleme einüben.
Voraussetzungen
Kenntnis des Stoffes des Moduls P6a
Gliederung / Themen / Inhalte
* reelle und komplexe Vektorräume

* Dimensionen

* lineare Abbildungen

* Matrizen

* Determinanten

* lineare Gleichungssysteme

* Euklidische und Hermitesche Vektorräume

* Orthonormalsysteme

* Quadratische Formen

* Eigenwerte und -vektoren

* Hauptachsentransformation

* Multilineare Algebra und Grundlagen der

Tensorrechnung
Zugeordnete Module
P7b
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
3 SWS, 4 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Je eine Klausur zum Abschluss der Kurse; die Note des Moduls ist das mit den
Studienpunkten gewichtete Mittel aus den Klausurnoten.
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen