KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 14.10  2.HS: 09.12  Zw.Sem.: 17.02  Beginn SS: 12.04

4020135160 Mehrelektronenatome und Moleküle  VVZ 

VL
Mi 13-15
wöch. NEW 14 1'15 (60) Stefan Kowarik
Fr 13-15
wöch. NEW 14 0'05 (103)
UE
Fr 15-17
wöch. NEW 14 0'05 (103) Stefan Kowarik
UE
Mo 13-15
wöch. NEW 14 1'02 (60) Stefan Kowarik

Digital- & Präsenz-basierter Kurs

Lern- und Qualifikationsziele
Dieses Modul vertieft die Kenntnisse der Studierenden auf dem Gebiet der Molekülphysik. Es vermittelt neueste Erkenntnisse sowie die Grundlagen von deren modernen experimentellen Methoden. Die Studierenden sollen
diese Kenntnisse zur Lösung von typischen Problemstellungen anwenden können.
Voraussetzungen
Experimentelle Module des Bachelor-Programms einschließlich Struktur der Materie, Elektrizität und Magnetismus, Grundlagen der Quantenphysik
Gliederung / Themen / Inhalte
- Mehrelektronensysteme: Optische
Übergänge, Grundlagen der Laserphysik
- Aufbau der Moleküle: Molekül-Orbital-
Modell, Methoden der Molekülmodellierung
- Schwingungen und ihre Spektroskopie,
IR- und Raman-Spektren
- Elektronische Übergänge und ihre
Spektroskopie
- Kernmagnetische Resonanz (NMR)
- Elektronenspinresonanz (ESR)
- Experimente an und mit einzelnen
Elektronen: Elektronen- und Röntgen-
Mikroskopie, Raster-Sonden-Mikroskopie,
Optische Spektroskopie einzelner
Moleküle
Zugeordnete Module
P20
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
6 SWS, 8 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Das Modul wird mit einer Klausur geprüft.
Ansprechpartner
Prof. Dr. Stefan Kowarik; Telefon 030 2093 4818; Raum 2'518
Literatur
W. Demtröder. Experimentalphysik 3. Springer (online verfügbar)
Hermann Haken, Hans ChristophWolf. Molekülphysik und Quantenchemie. Springer (online verfügbar)
. .
Siehe auch:
http://www.physik.hu-berlin.de/x-ray
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen