KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 16.10  2.HS: 11.12  Zw.Sem.: 19.02  Beginn SS: 16.04

20017 Metallorganische Chemie (AC5) (2. HS)  VVZ 

VL
Mo 9-11
wöch. NEW 14 0'05 (103) Christian Limberg
Mi 9-11
wöch. NEW 14 0'05 (103)
Lern- und Qualifikationsziele
Die Studierenden werden mit den Grundlagen der Metallorganischen Chemie der Haupt- und Nebengruppen vertraut gemacht. Sie sind in der Lage, Konzepte und Modelle anzuwenden.
Voraussetzungen
AC3 (Modul 4)
Gliederung / Themen / Inhalte
Metallorganische Verbindungen der Hauptgruppen, Bindungsverhältnisse in Übergangsmetall-Komplexen, Carbonyl-Komplexe, Metallcarbonyl-Cluster und Isolobal-Konzept, Carben- und Carbin-Komplexe, Alken- und Alkin-Komplexe, Allyl- und Enyl-Verbindungen, Metallocene und Cyclopentadienyl-Verbindungen, Aren-Komplexe, sieben- und achtgliedrige Ringe als Liganden, ausgewählte Kata-lysen.
Zugeordnete Module
6/AC5
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
2 SWS, 3 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Klausur zur Vorlesung und Übung;
der erfolgreiche Abschluss des Praktikums ist Voraussetzung für den Modulabschluss
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2012.5.0 vom 18.10.2012 Fullscreen