KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 16.10  2.HS: 11.12  Zw.Sem.: 19.02  Beginn SS: 16.04

20041 Massenspektrometrie (2. HS)  VVZ 

VL
Mo 11-13
wöch. NEW 14 1'15 (60)
Di 15-17
wöch. NEW 14 1'15 (60)
SE
Mo 15-17
wöch. NEW 14 0'06 (149)
Lern- und Qualifikationsziele
Die Studierenden können die Molekülstruktur mit verschiedenen spektroskopisch beobachtbaren Parametern verknüpfen und sind mit den unterschiedlichen messtechnischen Grundlagen vertraut. Sie können durch Interpretation von (NMR) IR-, Raman und Massenspektren die Struktur von Molekülverbindungen aufklären.
Voraussetzungen
erfolgreicher Abschluss der Module AU2 und AU3
Gliederung / Themen / Inhalte
Grundlagen der Massenspektrometrie:
- Geräteaufbau
- Ionisationstechniken (EI, CI, MALDI, ESI, ICP)
- Prinzipien der Ionentrennung
- Analysatoren (Sektorfeld, Quadrupole, Ionenfallen, TOF, Fourier-Transform-ICR-Geräte
- Fragmentierung organischer Moleküle, Gasphasenchemie
Zugeordnete Module
17/AU5 / (AU3 SO 2009)
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
3 SWS, 3 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
Klausur (90 min) oder mündliche Prüfung (45 min) über den Inhalt des gesamten Moduls.
Sonstiges
Die Veranstaltung findet im 2. Halbsemester statt.
Ansprechpartner
N.N.
Siehe auch:
http://www.linscheidlab.de/LinscheidLab_lectureseries_en.html
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2012.5.0 vom 18.10.2012 Fullscreen