SS 2011 WS 2010
SS 2010
Institut für Chemie
zur Physik wechseln
KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 12.04  2.HS: 31.05  Zw.Sem.: 19.07  Beginn WS: 17.10

4020100018 Computational Physics I  VVZ 

VL
Fr 13-15
wöch. NEW 15 1'201 (120) Peter Uwer
UE
Mi 15-17
wöch. NEW 14 1'12 (24)
UE
Do 13-15
wöch. NEW 14 1'09 (32)
UE
Mo 13-15
wöch. NEW 14 1'12 (24)

Digital- & Präsenz-basierter Kurs

Lern- und Qualifikationsziele
Die Vorlesung soll eine Einführung in die Rechnernutzung in der Physik geben und bei den Studierenden die
Fähigkeit entwickeln, einfache numerische und analytische physikalische Aufgaben mit Hilfe existierender
Software oder mit selbst erstellten Programmen zu lösen.
Voraussetzungen
Kenntnisse aus den Modulen P0, P1a, P1b, P2a, P2b
Gliederung / Themen / Inhalte
* UNIX, C, Matlab
* Numerische Fehler und Grenzen,
* Nullstellensuche, Lineare Gleichungen, Eigenwerte,
* Numerische Integration,
* Anfangswertprobleme, Runge-Kutta Integration,
* Kepler Probleme,
* Elektrostatik,
* 1-dimensionale Quantenmechanik
Zugeordnete Module
P5
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
4 SWS, 4 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
keine MAP:
Eigenständig zu lösende Programmier- und Simulationsaufgaben in Computational
Physics I werden benotet. Die Note des Moduls ist das arithmetische Mittel aller
Teilnoten.
Sonstiges
Teilmodul P5 im Bachelorstudium Physik wird inhaltlich
forgtesetzt durch Computational Physics II als Komponente
im Master/Diplomhauptstudium
Literatur
W. H. Press, S. A. Teukolsky, W. T. Vetterling und B. P. Flannery. Numerical Recepies. Cambridge University Press
U. Wolff. Skriptum vom SS 08 (nur als Anhaltspunkt, wird u.U. modifiziert). http://www-com.physik.hu-berlin.de/
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen