KVL / Klausuren / MAP 1.HS: 17.10  2.HS: 12.12  Zw.Sem.: 20.02  Beginn SS: 10.04

4020115019 Physikalisches Vorpraktikum (2. HS)  VVZ 

PR
Do 9-13
wöch. NEW 15 1'202 (34) Uwe Müller, Lutz-Helmut Schön
Lern- und Qualifikationsziele
Beherrschung von Grundbegriffen der Mechanik und Wärmelehre, Aneignung elementarer mathematischer
Grundlagen und experimentell-praktischer Arbeitstechniken

projektorientierte Arbeit in Gruppen unter Betreuung:
Umgang mit physikalischen Messgeräten und -verfahren,
Konzeption, Planung und Ausführung von Experimenten,
Dokumentation und sachgerechte Bewertung von erzielten experimentellen Ergebnissen,
Präsentation von Ergebnissen (Bericht/Vortrag/Poster) mit
anschließender Diskussion
Voraussetzungen
sehr gute Schulkenntnisse in Mathematik und Physik
Gliederung / Themen / Inhalte
Elementarversuche aus den aus Schule und Modul Pk1 bekannten und erschlossenen physikalischen Gebieten
Zugeordnete Module
PK1a PK1
Umfang, Studienpunkte; Modulabschlussprüfung / Leistungsnachweis
4 SWS, 3 SP/ECTS (Arbeitsanteil im Modul für diese Lehrveranstaltung, nicht verbindlich)
keine MAP, Bewertung der experimentellen Arbeit, Dokumentation und der Ergebnispräsentation zu jedem Einzelprojekt (Gesamtnote als Mittelwert aller Projekte)
Sonstiges
ergebnisoffene projektorientierte Arbeit in kleinen Gruppen unter direkter Betreuung
Ansprechpartner
Dr. Uwe Müller, Newtonstr. 14 (LCP), Raum 2'04 bzw. Prof. Dr. Lutz-Helmut Schön
Literatur
U. Müller. Physikalisches Grundpraktikum: Einführung in die Messung, Auswertung und Darstellung experimenteller Ergebnisse in der Physik. (Skript, wird ausgegen)
Siehe auch:
http://Moodle (wird zu Beginn bekannt gegeben)
executed on vlvz1 © IRZ Physik, Version 2019.1.1 vom 24.09.2019 Fullscreen